Stadt Treuenbrietzen
Großstraße 105
14929 Treuenbrietzen
Wappen der Stadt Treuenbrietzen 27.09.2016 

Das Heimatmuseum


Ursprünglich war das Heimatmuseum ein Stadtturm an der Stadtmauer. Es wurde 1352 erstmals als Heilig-Geist-Kapelle erwähnt. Das Gebäude diente als Religionsstätte für arme Handwerksburschen und Durchreisende. Nach dem 30jährigen Krieg verfiel die Heilig-Geist-Kapelle. Jahrelang blieb sie als Ruine weiterbestehen. 1872 sollte die Ruine einem Ehrenmal weichen, dies wurde durch die Denkmalschutzbehörde verboten. Erst 1936 wurde die Ruine ausgebaut. Sie erhielt ein Fachwerkgeschoss und ein Kegeldach. Der Lehrer Oskar Brachwitz richtete sich dort mit seiner Sammlung heimatgeschichtlicher Gegenstände ein. 1939 wurde der Bau dann als Heimatmuseum eröffnet.

Zu sehen gibt es Ausstellungen von Zeugnissen der Ur- und Frühgeschichte, der Stadtgeschichte und des Handwerks, Informationen zu Traditionsvereinen und berühmte Treuenbrietzner Persönlichkeiten sowie Sonderausstellungen zu Malerei, Grafik und Fotografie. 1991 wurde das Heimatmuseum völlig rekonstruiert und ist ganzjährig vielfältig nutzbar.

 

Öffnungszeit:

Sonntag         13.00 – 17.00 Uhr wöchentlich von März bis Oktober
Heimatmuseum Treuenbrietzen, Großstraße 1 a, 14929 Treuenbrietzen