Stadt Treuenbrietzen
Großstraße 105
14929 Treuenbrietzen
Wappen der Stadt Treuenbrietzen 24.06.2017 

Bürgerbeteiligung


 

Die Stadt Treuenbrietzen hat sich für ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördertes Forschungsprojekt beworben und im Juni 2016 hierfür den Zuschlag bekommen. Gemeinsam mit Forscherinnen und Forschern aus Stuttgart, Göttingen und Berlin sowie der Stadt Münsingen auf der schwäbischen Alb wird das Projekt „Kommunen innovativ – TransformBar: Erprobung und Verbreitung kommunaler Beteiligungskonzepte“ bis Mai 2019 umgesetzt.

Ganz praktisch werden anhand konkreter Projekte und Initiativen Instrumente für erfolgreiche Bürgerbeteiligung entwickelt und erprobt. Durch gemeinsames Lernen soll Treuenbrietzen als Kommune in die Lage versetzt werden, weitere Projekte mithilfe eigenständig entwickelter Bürgerbeteiligungsinstrumente umzusetzen. Treuenbrietzen kann auf diesem Wege seine Attraktivität steigern und die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger verbessern. Im Laufe des Projektes wird eine Internetplattform ins Leben gerufen, auf der Anleitungen und erfolgreiche Beispiele für kommunale Beteiligungsprojekte verbreitet werden. Gleichzeitig ermöglicht die Plattform einen bundesweiten Erfahrungsaustausch zwischen aktiven Kommunen. Das Projekt wurde am 07.09.2016 vor dem Haupt-, Finanz- und Wirtschaftsausschuss vorgestellt. Die Präsentation können Sie hier einsehen.

Beteiligungskultur und Themen für bürgerschaftliche Projekte

Im Herbst 2016 führten die Projektpartner Gespräche mit unterschiedlichen Akteuren über die Beteiligungskultur in Treuenbrietzen und Themen für bürgerschaftliche Projekte. Die ausführliche Auswertung der Gespräche wird in den kommenden Wochen veröffentlicht werden. Die, unter anderem auf Basis der Gespräche, entwickelte Regionalanalyse steht am Ende der Seite zum Herunterladen bereit.

Mithilfe der Ergebnisse aus den Gesprächen planen wir die erste Bürgerbeteiligungsveranstaltung im Rahmen des Projektes für den 10. Mai 2017 in der Zeit von 16 bis 21 Uhr am ehemaligen Aldi-Markt. Seien Sie dabei!

Große Beteiligung auf dem „Markplatz der Ideen“

Die Beteiligung zum „Markplatz der Ideen“ am 10.05.2017 war riesig. Rund 300 Bürgerinnen und Bürger kamen dem Aufruf sich bei der Veranstaltung vor dem ehemaligen Aldi einzubringen nach. Gefragt wurde nach Projektideen, die von Bürgern für Bürger entwickelt und mittelfristig mit Engagement der Bürger umgesetzt werden sollen.

Im Vorfeld der Veranstaltung wurden als Ergebnis aus rund 33 Gesprächen mit unterschiedlichen Akteuren Treuenbrietzens innerhalb des Projektes TransformBar drei Themenfelder herausgearbeitet:

  • bessere Angebote für Jugendliche und Intensivierung ihrer Beteiligung an kommunalen Prozessen,
  • bessere Einbindung der Ortsteile in die städtischen Aktivitäten,
  • Vermarktung regionaler Produkte über einen Regionalladen.

Jeder Veranstaltungsteilnehmer konnte seine Ideen auf dem „Marktplatz der Ideen“ einbringen, diskutieren und diese visuell auf Metaplankarten festhalten. Auch Ideen über diesen Rahmen hinaus konnten eingebracht werden. Wichtig dabei: Die Projektideen müssen von Bürgern umgesetzt werden können!  Die Stadtverwaltung kann dabei immer unterstützend behilflich sein. Jeder Teilnehmer hatte daher die Möglichkeit sich in Listen mit Namen, Kontaktdaten und Themen, die an jedem Diskussionsstand auslagen, einzutragen. Sie wollen auch aktiv an den Projekten mitarbeiten? Dann melden Sie sich gern bei Franziska Brocksch per Mail:  F.Brocksch@Treuenbrietzen.de.

 Es kamen viele Ideen zum "Marktplatz der Ideen auf":

Transform Bar Begrüßung Zitate
Jugend Ortsteile Ideenspeicher
Jugend Regionale Produkte Namensfindung

Familienzentrum

Bringen Sie Ihre Ideen ein!

Sie hatten keine Möglichkeit direkt zum „Marktplatz der Ideen zu kommen?“ Dann senden Sie uns Ihre Ideen bis zum 31.05.2017 per Mail an F.Brocksch@Treuenbrietzen.de.

Der „Soziale Markplatz“

Viele Diskussionen wurden zum Aufbau und zur Umsetzung des „Sozialen Marktplatzes“ in Treuenbrietzen geführt. Familienzentrum, Stadtinformation und Bibliothek sollen künftig unter einem Dach zusammenarbeiten. Auch ein Ort der Begegnung von Bürgern für Bürger soll in der neuen Wirkungsstätte aufgebaut werden. Daher wurden nicht nur inhaltliche Ansätze diskutiert, auch der Name der künftigen Stelle wurde heiß diskutiert.

Ideen zur Benennung des "Sozialen Markplatz"

Weitere Ideen zur Benennung des "Sozialen Marktplatz"

Haben Sie auch noch Ideen zum Namen oder finden Sie bestimmte Vorschläge besonders gut? Dann senden Sie uns Ihre Meinung ebenfalls per Mail bis zum 31.05.2017 an F.Brocksch@Treuenbrietzen.de.

Wie geht es weiter?

Wir werden die Projektideen auswerten und am 19. Juni 2017 im öffentlichen Teil der Stadtverordnetenversammlung vorstellen. Sie sind herzlich eingeladen die Sitzung zu besuchen!

Die Auswahl der Projektideen, die weiter umgesetzt werden können, erfolgt bis zu den Sommerferien.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Helfern und Projektpartnern, ohne die der „Markplatz der Ideen“ so nicht hätte stattfinden können.

Der „Marktplatz er Ideen“ wurde im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projektes „TransformBar“ umgesetzt. Ansprechpartner für das Projekt TransformBar in Treuenbrietzen ist Franziska Brocksch. Bei der Umsetzung des Projektes wie auch der Veranstaltung arbeitet sie eng mit der e-fect dialog evaluation consulting eG aus Berlin zusammen. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie auch unter https://kommunen-innovativ.de/transformbar.

Bericht der MAZ vom 12. Mai 2017: http://www.maz-online.de/Lokales/Potsdam-Mittelmark/Projektschmiede-mit-vielen-Ideen-ueberrannt.

Beitrag des teltowkanal auf Youtube: https://youtu.be/ZOEOPp1RKGQ


 Weitere Hinweise (Dateien, Abbildungen, Verweise)
  Dateianlagen:  
 Treuenbrietzen_RegionalanalyseDatei wird in neuem Fenster angezeigt

 
 Bürgerbeteiligung
Name: 
 Frau Brocksch
Adresse: 
 Großstraße 105 - 14929 Treuenbrietzen
Raum: 
 104
Telefon: 
 033748 / 74762
Fax: 
 033748 / 74780
 
  Externer Link
Amt: 
 Büro des Bürgermeisters