Stadt Treuenbrietzen
Großstraße 105
14929 Treuenbrietzen
Wappen der Stadt Treuenbrietzen 26.11.2014 
space

Unsere Stadt ist Mitglied
in der
AG Historische Stadtkerne
im Land Brandenburg
Logo AG Historische Stadtkerne

space

Flächennutzungsplan der
Stadt Treuenbrietzen

Logo FNP

 
und der Ortsteile

 Stadtkern - Sanierung - Denkmalschutz

1994 wurde die Innenstadt Treuenbrietzens als Sanierungsgebiet "Historische Altstadt Treuenbrietzen" mit einer Fläche von 42,7 ha förmlich festgesetzt. Die übergeordneten Sanierungsziele beinhalten die Sicherung und zeitgemäße Weiterentwicklung des komplett erhaltenen historischen Stadtgrundrisses von Treuenbrietzen. Darüber hinaus soll die sich  z.T. in schlechtem Bauzustand befindliche Bausubstanz instandgesetzt und modernisiert werden. Zur Umsetzung der Sanierungsziele wurden von der Stadtverordnetenversammlung folgende Satzungen beschlossen: 

 

Die gesamte Innenstadt ist per Satzung als Denkmalbereich unter Schutz gestellt. Die Vielzahl an Einzelgebäuden, die darüber hinaus nach § 9 Denkmalschutzgesetz als Einzeldenkmal eingetragen wurden, sind der Denkmalliste des Landes Brandenburg zu entnehmen. Eine Auflistung der Denkmale der Stadt Treuenbrietzen mit Ortsteilen können Sie bei Interesse hier finden.

Treuenbrietzen ist seit 1992 Mitglied der Arbeitsgemeinschaft "Städte mit historischen Stadtkernen" des Landes Brandenburg. Die Präsentationen Treuenbrietzens sowie der anderen 30 Mitgliedsstädte können auf der Website der Arbeitsgemeimschaft aufgerufen werden. Die AG "Historische Stadtkerne" zeichnet seit 2004 ein "Denkmal des Monats" aus - mehrmals auch in Treuenbrietzen. Derzeit hat Treuenbrietzen den Vorsitz dieser Arbeitsgemeinschaft inne.
  

Das Pfarrhaus in der Großstraße 48 ist ein eingetragenes Baudenkmal. Es wurde in den Jahren 2009-2011 umfassend saniert und war im Januar 2012 "Denkmal des Monats".
  

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Stadt Treuenbrietzen wird im Rahmen des Bund-/ Länder-Programmes "Städtebaulicher Denkmalschutz" gefördert. Art und Umfang einer möglichen Förderung lassen sich am besten in einem Beratungsgespräch bei der Bauverwaltung und dem Sanierungsträger Stadtkontor GmbH klären. Außerdem besteht die Möglichkeit, sich auf den Seiten des Sanierungsträgers der Stadt über die aktuellen Sanierungsziele, den Stand der Sanierung, aktuelle Förderangebote, aber auch zu Grundstücksangeboten im Sanierungsgebiet zu informieren.

Um die Sanierungsziele weiterhin erfolgreich umzusetzen, möchten wir Sie bitten, die für den sanierungsrechtlichen Antrag erforderlichen Formblätter mit den entsprechenden Merkblättern für Ihre Antragsstellung zu verwenden.

  

Ansprechpartner Stadtverwaltung: 
  Herr HöhneInterner Link