Stadt Treuenbrietzen
Großstraße 105
14929 Treuenbrietzen
Wappen der Stadt Treuenbrietzen 23.10.2019 


Bauordnungsrecht


 

Die Brandenburgische Bauordnung regelt im § 54 (BbgBO), dass für die Errichtung, die Änderung und die Nutzungsänderung einer baulichen Anlage eine Baugenehmigung erforderlich ist. Der Bauantrag ist bei der Bauaufsichtsbehörde einzureichen:

Landkreis Potsdam- Mittelmark
Fachbereich 4 Recht, Bauen, Kataster und Vermessung
Fachdienst Technische Bauaufsicht
Niemöller Straße 1
14806 Bad Belzig
Tel.: 03328 / 318345

Fax: 03328 / 318458
Internet: www.potsdam-mittelmark.de

Die Bauverwaltung wird am Verfahren beteiligt und prüft aus Sicht der Stadt, ob sich das Vorhaben nach Art und Maß der baulichen Nutzung, der Bauweise und der Grundstücksfläche, die überbaut werden soll, in die Eigenart der näheren Umgebung einfügt und die Erschließung gesichert ist. Hierzu werden weitere Fachbereiche mit einbezogen. Wir sind stets bemüht, die gesetzlich vorgeschriebenen Fristen zur Stellungnahme und Einvernehmungserklärung einzuhalten.

Für die im § 55 BbgBO aufgeführten Genehmigungsfreien Vorhaben ist zu beachten, dass die Genehmigungsfreiheit den Bauherren nicht davon entbindet, andere öffentlich-rechtliche Vorschriften einzuhalten, wie z.B. Vorgaben der Denkmalpflege, des Naturschutzes oder des Satzungsrechtes.
Hier einige Beispiele für Genehmigungsfreie Vorhaben:

  • Gebäude ohne Aufenthaltsräume, Toiletten oder Feuerstätten mit nicht mehr als 75 m³ umbautem Raum...
  • Gebäude ohne Feuerstätten im Außenbereich, die einem land- oder forstwirtschaftlichen Betrieb dienen...
  • oberirdische Garagen mit nicht mehr als einem Geschoss und nicht mehr als 150 m² Grundfläche, im Geltungsbereich eines Bebauungsplans nach § 30 Abs. 1 oder 2 des Baugesetzbuchs,
  • zu einem Wohngebäude gehörende oberirdische Garagen mit insgesamt nicht mehr als 50 m² Grundfläche auf dem gleichen Grundstück

Bitte berücksichtigen Sie, dass auch bei den Genehmigungsfreien Bauvorhaben die Abstandsflächenregelung (laut § 6 BbgBO) durch den Bauherren beachtet werden muss. Ausnahmen einer möglichen Grenzbebauung sind unter den Absätzen 7 bis 10 des § 6 zu finden.

Auf folgender Seite erhalten Sie Informationen, Hinweise, Formulare und die aktuelle Broschüre rund um die Thematik "Bauen und Planen":
Land Brandenburg "Planen und Bauen"


Die §§ 18 und 19 der Brandenburgischen Bauvorlagenverordnung regeln die Beseitigung baulicher Anlagen. Unter Anwendung des amtlich bekannt gemachten Vordrucks ist dies der Bauaufsichtsbehörde 14 Tage vor Beginn der Bauarbeiten anzuzeigen. Für die nicht anzeigepflichtigen Beseitigungen ist der im Anhang hinterlegte Erhebungsbogen zur Bauabgangsstatistik an das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg einzureichen.

Abschließend möchten wir darauf hinweisen, dass gemäß § 61 Abs. 1 BbgBO Abweichungen von den örtlichen Bauvorschriften, die gemäß § 81 Abs. 9 BbgBO im Bebauungsplan getroffen wurden, in der Bauverwaltung zu beantragen sind.


 Weitere Hinweise (Dateien, Abbildungen, Verweise)
  Dateianlagen:  
 Erhebungsbogen

 
 Bauliche Beratung und Stellvertreterin des Amtsleiters
Name: 
  Frau GaedtkeInterner Link
Adresse: 
  Großstraße 105 - 14929 Treuenbrietzen
Raum: 
  302
Telefon: 
  033748 / 74710
Fax: 
  033748 / 74786
 
  Externer Link
Amt: 
  Bauverwaltung