Stadt Treuenbrietzen
Großstraße 105
14929 Treuenbrietzen
Wappen der Stadt Treuenbrietzen 14.11.2018 

Aktuelles zur Bürgerbeteiligung in Treuenbrietzen


 

Prinzipien für Bürgerinformation- und beteiligung in Treuenbrietzen

Es gibt viele verschiedene Ansätze von Beteiligung. Auch in Treuenbrietzen hat jede Bürgerin und jeder Bürger eine andere Vorstellung davon. Das hat die bisherige Arbeit im vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekt „Kommunen innovativ – TransformBar: Erprobung und Verbreitung kommunaler Beteiligungskonzepte“ gezeigt. Daher wurden die Treuenbrietzener im Zeitraum März bis Mai 2018 zur Beteiligungskultur in Treuenbrietzen befragt. Insgesamt 423 Bürgerinnen und Bürger nahmen diese Möglichkeit in öffentlichen Veranstaltungen und Terminen sowie online wahr. Die Ergebnisse aus der Befragung können nun im Dokument "Befragungsergebnisse zur Beteiligungskultur in Treuenbrietzen" am Ende dieser Seite nachgelesen werden.

Unter anderem mithilfe der Ergebnisse der Befragung wurden "Prinzipien für Bürgerinformation- und beteiligung in Treuenbrietzen" entwickelt. Diese können am Ende der Seite im Dokument "Prinzipien für Bürgerinformation- und Beteiligung in Treuenbrietzen"  nachgelesen werden. 

In einer öffentlichen Veranstaltung am 10.Oktober 2018 wurden die Prinzipien mit den anwesenden Bürgerinnen und Bürgern angeregt diskutiert. Auch weiterhin stehe ich gern für einen Austausch zur Verfügung. Sprechen Sie mich, Franziska Brocksch, gern persönlich an. Meine Kontaktdaten befinden sich am Ende der Seite!  

Wir suchen einen Namen!

Innerhalb des Projektes TransformBar wird auch das Geschehen um den ehemaligen Aldi aus Beteiligungssicht begleitet. Aktuell suchen wir nach einem neuen Namen für das künftige Zuhause von Familienzentrum, Stadtinformation und Bibliothek.

Stimmen Sie ab!

Im Sommer 2018 durften die Treuenbrietzener ihre Namensvorschläge einreichen. Viele haben die Chance genutzt und uns ihre Idee geschickt. Vielen Dank!

Aus den vielen Vorschlägen haben Mitarbeiter aus Stadtinformation, Bibliothek und Familienzentrum sowie Bürgermeister Michael Knape im 2. Schritt mittels eines Punktesystems abgestimmt und so die vier besten Namensideen ermittelt.

Jetzt dürfen die Treuenbrietzener Bürgerinnen und Bürger wieder abstimmen.

Die Abstimmung kann entweder im Internet über folgenden Link: Stimmen Sie hier ab! 
oder mittels des Abstimmungszettels in den Treuenbrietzener Nachrichten vom 20.10.2018 erfolgen. Der Abstimmungszettel kann herausgeschnitten und in der Stadtinformation oder in der Stadtverwaltung im Rathaus abgegeben werden.

Abgestimmt werden kann bis zum 25.11.2018.
Wir wünschen viel Spaß!

Wie ist eigentlich der aktuelle Stand zum neuen Objekt?

  • Ende 2016: Beginn der Kaufverhandlungen mit Aldi
  • Mai 2017: Marktplatz der Ideen: Fast 300 Treuenbrietzener haben ihre Projektideen mitgebracht. Unter anderem wurden Ideen zur Gestaltung der Räumlichkeiten im ehemaligen Aldi benannt.
  • 07.2017: 1. Arbeitstreffen der „AG Innenstadtbelebung“ Circa 15 Bürgerinnen und Bürger haben die Ideen vom 10. Mai 2017 konkretisiert und priorisiert welche Vorschläge sich wiederfinden könnten.
  • 11.2017: Arbeitsgruppentreffen in den Räumen des ehemaligen Aldi: Gemeinsamer Rundgang mit einigen Treuenbrietzenern
  • September 2018: Abschluss notarieller Kaufvertrag
  • Dezember 2018: Eigentumsübergang an Treuenbrietzener Wohnungsbaugesellschaft mbH
  • März 2018: Baugenehmigung liegt vor
  • Juni 2018: Beginn der Bauarbeiten
  • November 2018: Eröffnung einer Physiotherapie im Gebäude
  • Dezember 2018: Eröffnung eines Gesundheitsgeschäfts
  • Ende 1. Quartal 2019: Einzug Familienzentrum, Stadtinfo, Bibliothek

Wussten Sie schon, dass …

in den neuen Räumlichkeiten Alle bisherigen Angebote fortgeführt werden: 

Familienzentrum

Bibliothek

Stadtinfo / Tourismus

 

-           Eltern-Kind-Treffen

-           Pekip

-           Babymassagen

-           Gedichte für Wichte

-           Töpfern für Jung und Alt

-           Offene Ohren für Alle und Alles

-           Jahreszeitenfeste für Familien

-           VHS-Kurse

-           Treffpunkt für Selbsthilfegruppe

-           Näh- und Stricktreffs

 

-           Ausleihe / Kundenberatung

-           Wunschbestellungen im Bibliotheksnetzwerk

-           Leseecke

-           Bereitstellung der Internetangebote –

-           freegal musik

-           E-Ausleihe

-           Genions-Zeitschriftendatenbank

-            Online-Katalog,

-           Munzinger-Informationsdienst

-           Leseförderung

-           Veranstaltungstätigkeit, Organisation / Durchführung

-      

 

-           Informationsmaterial rund um Treuenbrietzen und die Region Fläming

-           Gastgeber- und Über-nachtungsverzeichnis

-           Souvenirverkauf, Verkauf regionaler Produkte und Treuenbrietzener Andenken

-           Kulturveranstaltungen

-           Stadtführungen

-           Treuenbrietzener Nachrichten

-           Umsetzung der Tourismuskonzeption

-           Kartenvorverkauf und Verkäufe der APM

-           Bus- und Bahnfahrpläne

-           Vereinsförderung

-           Fremdenverkehrswerbung

 

Auch neue Ideen und Anregungen …

sind in der Planung des Familienzentrums, der Stadtinfo und Bibliothek für die neuen Räumlichkeiten:

 

-           Barrierefreiheit

-           Kinderwagenparkplatz

-           kleiner Außenbereich am Familienzimmer

-           neuer Töpferofen

 

-           Verkleide-Ecke für Kinder: „Reise ins Mittelalter“

-           Servicepunkt

-           Chillzone

-           Kaffeeautomat

Das Projekt TransformBar

Die Stadt Treuenbrietzen hat sich für ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördertes Forschungsprojekt beworben und im Juni 2016 hierfür den Zuschlag bekommen. Gemeinsam mit Forscherinnen und Forschern aus Stuttgart, Göttingen und Berlin sowie der Stadt Münsingen auf der schwäbischen Alb wird das Projekt „Kommunen innovativ – TransformBar: Erprobung und Verbreitung kommunaler Beteiligungskonzepte“ bis Mai 2019 umgesetzt.

Ganz praktisch werden anhand konkreter Projekte und Initiativen Instrumente für erfolgreiche Bürgerbeteiligung entwickelt und erprobt. Durch gemeinsames Lernen soll Treuenbrietzen als Kommune in die Lage versetzt werden, weitere Projekte mithilfe eigenständig entwickelter Bürgerbeteiligungsinstrumente umzusetzen. Treuenbrietzen kann auf diesem Wege seine Attraktivität steigern und die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger verbessern. Im Laufe des Projektes wird eine Internetplattform ins Leben gerufen, auf der Anleitungen und erfolgreiche Beispiele für kommunale Beteiligungsprojekte verbreitet werden. Gleichzeitig ermöglicht die Plattform einen bundesweiten Erfahrungsaustausch zwischen aktiven Kommunen. Das Projekt wurde am 07.09.2016 vor dem Haupt-, Finanz- und Wirtschaftsausschuss vorgestellt. Die Präsentation können Sie hier einsehen.

Meilensteine

Gespräche mit unterschiedlichen Akteuren über die Beteiligungskultur in Treuenbrietzen und Themen für bürgerschaftliche Projekte im Herbst 2016 und Frühjahr 2017

Im Herbst 2016 führten die Projektpartner Gespräche mit unterschiedlichen Akteuren über die Beteiligungskultur in Treuenbrietzen und Themen für bürgerschaftliche Projekte. Die, unter anderem auf Basis der Gespräche, entwickelte Regionalanalyse steht am Ende der Seite zum Herunterladen bereit. Die Inhalte dienten ebenso der inhaltlichen Vorbereitung der Veranstaltung "Markplatz der Ideen".

„Marktplatz der Ideen" am 10. Mai 2017

Auf dem „Marktplatz der Ideen“ brachten viele Treuenbrietzener ihre Ideen mit, um das Leben in unserer Stadt attraktiver zu gestalten. Weitere Informationen können Sie hier nachlesen.

AG-Treffen zu den Themen aus dem "Marktplatz der Ideen"

Informationen zu den Treffen können Sie hier verfolgen. Es stehen bereits neue Termine für die Treffen im September fest. Informieren Sie sich hier.

„Marktplatz der Beteiligung" am 20. März 2018

Auf dem „Marktplatz der Beteiligung“ nahmen rund 60 Treuenbrietzener an der ersten öffentlichen TED-Befragung zur Beteiligungskultur in Treuenbrietzen teil. Weitere Informationen können im Dokument "Befragung zu Beteiligung in Treuenbrietzen gut gestartet" am Ende dieser Seite nachgelesen werden.

Kooperation und Förderung

Die Maßnahmen werden im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projektes „TransformBar“ umgesetzt. Ansprechpartner für das Projekt TransformBar in Treuenbrietzen ist Franziska Brocksch. Bei der Umsetzung des Projektes arbeitet sie eng mit der e-fect dialog evaluation consulting eG aus Berlin zusammen. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie auch unter https://kommunen-innovativ.de/transformbar oder auf der Webseite des MIL Brandenburg: http://www.mil.brandenburg.de/sixcms/detail.php/862809.

Das Team des Projektes TransformBar, glaubt daran, dass eine nachhaltige Entwicklung möglich ist und sieht spannende Ansätze dafür in vielen Kommunen überall in Deutschland. Diese Ansätze werden auf der Website www.zukunftskommunen.de zusammengetragen. So möchte das Team dazu beitragen, dass Menschen aus verschiedenen Kommunen Einblicke in mutige Projekte, nachhaltige Transformationsprozesse und spannende Beteiligungsformen in anderen Kommunen bekommen.

Gefördert vom BMBF


 Weitere Hinweise (Dateien, Abbildungen, Verweise)
  Dateianlagen:  
 Treuenbrietzen_RegionalanalyseDatei wird in neuem Fenster angezeigt
  
 Prinzipien für Bürgerinformation- und beteiligung in TreuenbrietzenDatei wird in neuem Fenster angezeigt
  
 Befragung zu Beteiligung in Treuenbrietzen gut gestartetDatei wird in neuem Fenster angezeigt
  
 Befragungsergebnisse zur Beteiligungskultur in TreuenbrietzenDatei wird in neuem Fenster angezeigt
  
 Informieren Sie sich zu den Bürgerbeteiligungsprinzipien und kommen Sie zum 10.10.2018Datei wird in neuem Fenster angezeigt

 
 Bürgerbeteiligung
Name: 
 Frau Brocksch
Adresse: 
 Großstraße 105 - 14929 Treuenbrietzen
Raum: 
 104
Telefon: 
 033748 / 74762
Fax: 
 033748 / 74780
 
  Externer Link
Amt: 
 Büro des Bürgermeisters