Barrierefreiheit     Impressum     Datenschutz     Gästebuch     Login
 
Spielpark Treuenbrietzen (Foto: Stadtverwaltung Treuenbrietzen)Foto: Klaus KleinschmidtFoto: Stadtverwaltung TreuenbrietzenFoto: Klaus KleinschmidtFoto: Klaus Kleinschmidt
 
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Bürgerbeteiligung

DU BIST TREUENBRIETZEN

Seit 2018 gelten die "Prinzipien für Bürger- information und - beteiligung" in Treuenbrietzen. Diese wurden 2019 per Beschlussfassung durch die Stadtverordnetenversammlung in die Hauptsatzung sowie die Einwohnerbeteiligungssatzung überführt.

 

Der SVV Beschluss Nr. 33/07/18 „Prinzipien für Bürgerinformation und –beteiligung“ sowie der Hauptausschuss Beschluss Nr. 02/02/19-H "Vorhabenliste nach den "Prinzipien für Bürgerinformation und -beteiligung in Treuenbrietzen" können ebenso wie die Satzungen auf der Seite des Ratsinformationssystem der Stadt Treuenbrietzen eingesehen werden.

 

Die Prinzipien sind damit verbindlich und bilden die Grundlage für Bürgerbeteiligung in Treuenbrietzen.


In der Broschüre DU BIST TREUENBRIETZEN sind die Prinzipien noch einmal anschaulich zusammengefasst.

 

Entwickelt wurden die Prinzipien gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Treuenbrietzen.

Im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projektes „Kommunen innovativ – TransformBar: Erprobung und Verbreitung kommunaler Beteiligungskonzepte“ wurde ermittelt, wie Bürgerbeteiligung in Treuenbrietzen künftig aussehen soll. Daher wurden die TreuenbrietzenerInnen im Zeitraum März bis Mai 2018 zur Beteiligungskultur in Treuenbrietzen sowohl online, als auch mittels TED-Befragungen befragt. Insgesamt 423 Bürgerinnen und Bürger nahmen diese Möglichkeit wahr. Unter anderem mithilfe der Ergebnisse der Befragung wurden die "Prinzipien für Bürgerinformation- und beteiligung in Treuenbrietzen" entwickelt.

Vorhabenliste

Ein Kernelement in den Prinzipien ist die Vorhabenliste. Diese bildet auf der Webseite der Stadt die Vorhaben der Stadt ab. Die Vorgabe hierzu gibt Prinzip 4 „Die Stadt Treuenbrietzen ist eine transparente Kommune“ vor. Die Vorhabenliste kann jederzeit online eingesehen werden: Vorhabenliste.

Ihre Vorhabenidee

Sie haben eine Idee für ein Vorhaben, welches die Stadtverwaltung angehen sollte?
Gemäß den "Prinzipien für Bürgerinformation und -beteiligung" haben Sie die Möglichkeit Ihre Vorhaben einzubringen, wenn es noch kein Vorhaben zu dieser Idee gibt. Nutzen Sie zur Eingabe Ihrer Anregung bitte "Ihr Vorhabenformular".

Leitbild: „Wie soll die Stadt Treuenbrietzen im Jahr 2025 aussehen?“

Um eine Antwort auf diese Frage zu finden, wurde im Jahr 2010 die Leitbilddiskussion ge­führt. Weitere Informationen können Sie auf der Seite zum Leitbild nachlesen.

Kinder- und Jugendbeteiligung

Die "Prinzipien für Bürgerinformation- und beteiligung" gelten grundsätzlich auch für Kinder und Jugendliche. Sie sollen und werden in Treuenbrietzen ebenfalls beteiligt.  

Instrumente der Bürgerbeteiligung

Es gibt unzählige Instrumente der Bürgerbeteiligung. Jedes für sich befindet im steten Wandel. Die Instrumente werden im Rahmen der lokalen Gegenheiten und in unterschiedlichster Faktoren. Im Rahmen des Projektes "TransformBar" entwickelten die Projektpartner und Treuenbrietzen die Webseite Zukunftskommunen. Auf dieser steht auch die Broschüre "Bürger*innen, Verwaltung, Lokalpolitik – Gemeinsam die Zukunft vor Ort gestalten", in der einige Formate erläutert werden, zum Download bereit.

TransformBar (BMBF-Projekt)

Eine Zusammenfassung der Projektarbeit TransformBar in Treuenbrietzen, aus der die "Prinzipien für Bürgerinformation- und beteiligung in Treuenbrietzen" hervorgegangen sind, kann im folgenden PDF nachgelesen werden: Projektzusammenfassung.

 

TransformBar wurde im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projektes „Kommunen innovativ“ umgesetzt.

BMBF Logo
Ansprechpartner für das Projekt TransformBar in Treuenbrietzen ist Franziska Brocksch. Bei der Umsetzung des Projektes arbeitete sie eng mit der e-fect dialog evaluation consulting eG aus Berlin zusammen. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie auch auf der Seite von Kommunen innovativ sowie auf der Webseite des MIL Brandenburg. Einen Projektabriss finden Sie unter diesem Link.
 
Das Team des Projektes TransformBar, glaubt daran, dass eine nachhaltige Entwicklung möglich ist und sieht spannende Ansätze dafür in vielen Kommunen überall in Deutschland. Diese Ansätze werden auf der Website Zukunftskommunen zusammengetragen. So möchte das Team dazu beitragen, dass Menschen aus verschiedenen Kommunen Einblicke in mutige Projekte, nachhaltige Transformationsprozesse und spannende Beteiligungsformen in anderen Kommunen bekommen.

Kontakt

 

Buchen Sie Ihren Termin im Bürgerbüro:

 

Terminland.de - Termin jetzt online buchen

 
 
VERANSTALTUNGEN