Barrierefreiheit     Impressum     Datenschutz     Gästebuch     Login
 
Aufruf (Foto: Stadtverwaltung Treuenbrietzen)Spielpark Treuenbrietzen (Foto: Stadtverwaltung Treuenbrietzen)Foto: Klaus KleinschmidtFoto: Klaus KleinschmidtFoto: Kerstin SprengelFoto: Klaus KleinschmidtFoto: Klaus Kleinschmidt
 
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Natur- und Landschaftsschutzflächen


Allgemeine Informationen

Die Stadt Treuenbrietzen ist eingebettet in eine vielfältige Natur- und Kulturlandschaft. Das Stadtgebiet wird durch den Verlauf der Nieplitz und dem südöstlich gelegenen Nieplitztal geprägt.


Die markante, stadtumgreifende Grünanlage ist charakteristisch, wobei deren Grüngürtel parkartig in Promenaden mit alten Baumbeständen, dem Flusslauf der Nieplitz folgend, angelegt ist.


Das Umland ist sehr gegensätzlich in seiner Eigenart. Die Siedlungsbereiche verzeichnen Vorgärten und Hausgärten mit abwechslungsreichem, teilweise regionaltypischem Gehölzbestand. Während die südlichen Ortsteile durch die Struktur des Hohen Flämings gestaltet sind, zeichnen sich die Ortsteile nördlich des Stadtgebietes durch ausgedehnte Wiesen- und Weideflächen aus. Zusammenhängende Waldgebiete, größtenteils Kiefernforst sowie landwirtschaftliche Flächen sind strukturbestimmend.

 

Demgegenüber zeichnet sich das Territorium der Stadt Treuenbrietzen durch mehrere Schutzgebiete aus:

  • Landschaftsschutzgebiet (LSG) "Nuthetal-Beelitzer Sander"
  • mit dem Flora-Fauna-Habitat (FFH- Gebiet) "Obere Nieplitz"
  • Naturschutzgebiet (NSG) "Zarth"
  • NSG "Forst Zinna Jüterbog- Keilberg"

 

Diese Schutzgebiete sind allesamt Bestandteil des Naturparks Nuthe-Nieplitz.

Informationen rund um das Naturschutzgebiet "Zarth" und das FFH- Gebiet "Obere Nieplitz" sowie weitere Schutzgebiete in und um Treuenbrietzen finden Sie auf der Webseite des Naturpark Nuthe-Nieplitz.


Das im LSG Nuthetal-Beelitzer Sander liegende Nieplitztal mit Quellgebiet in Frohnsdorf, welches als
FFH- Gebiet geschützt ist, befindet sich innerhalb des Stadtwaldgebietes. Die Stadt Treuenbrietzen hat daher die Zielvorgaben der Schutzausweisung des LSG und die Einhaltung der FFH- Richtlinien als elementare Aufgabe in das Waldbewirtschaftungskonzept einbezogen.

 

Prägend für unsere Landschaft sind weiterhin folgende ausgewählte Biotope und Geotope:

 

Biotope

  • Bardenitzer Fließ mit Erlen-Bruchwald
  • Teich an der Hermannsmühle
  • Nieplitzquellgebiet
  • Steinwall am westlichen Ortsrand von Zeuden
  • Quellgräben nordwestlich Klausdorf
  • Feuchte Gründlandbrache nordöstlich von Rietzer Bucht
  • verschiedene Kleingewässer in den Feldfluren

 

Geotope

  • Riesenstein und Schneiderstein
  • Hasenstein
  • Bismarckstein
  • Bischofstein
  • Schäferstein
  • Findling an der Reichhelm-Rummel
  • Hirtenstein


Größtenteils in den Siedlungsbereichen, vereinzelt auch in der Landschaft wurden Einzelbäume, kleine Baumgruppen, Alleen und Baumreihen als Naturdenkmal unter Schutz gestellt. Die Betreuung und Pflege erfordert einen erhöhten Aufwand und erfolgt zudem in Zusammenarbeit mit der Unteren Naturschutzbehörde.


Im Fachbereich wird ein gesondertes Verzeichnis für Naturdenkmale geführt.


Ansprechpartner

Bauverwaltung
Großstraße 105
14929 Treuenbrietzen

Frau Dr. Zibulski
Raum 305
Großstraße 105
14929 Treuenbrietzen
Telefon (033748) 74714
Telefax (033748) 74786
E-Mail